Zum Inhalt springen

Hegen, pflegen und wachsen lassen


Vor wenigen Tagen machten die angehenden Sozialassistent:innen und Erzieher:innen der DPFA Leipzig ernst: Sie begannen ihr Projekt „Lenes Schulgarten – Urban Gardening im Quartier“ ganz praktisch umzusetzen.

Bisher widmeten sich die Schülerinnen und Schüler diesem Projekt zumeist theoretisch. Angestoßen wurde das Projekt von Fachlehrerin Evelyn Arnrich, zu Beginn des Schuljahres 2020/21. Dank ihres des Engagements, sie entwarf das Konzept für ein grünes, wachsendes Projekt, bewarb sie sich die DPFA Leipzig beim „eku Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt in Sachsen“.

Ziel war es, etwas Nachhaltiges, Wachsendes ins Leben zu rufen. Neben der Ideenfindung und der Suche nach Kooperationspartnern ging es darum, sich mit seiner Umwelt und wie diese auf den Menschen und seine Entwicklung einwirkt, auseinanderzusetzen.

Gemeinsam mit dem Projekt der DPFA Leipzig wurden 239 weitere Wettbewerbsbeiträge eingereicht. 150 Beiträge, darunter das der DPFA Leipzig wurden ausgezeichnet und prämiert. Das war im Dezember. Seit dem steckten die angehenden Sozialssistent:innen und Erzieher:innen erneut die Köpfe zusammen, natürlich rein virtuell.

Dies ist eines der Plakate, welches für das Projekt "Lenes Schulgarten" im Lene-Voigt-Park von den Schüler:innen der DPFA Leipzig entworfen wurde. Bild: DPFA Leipzig
Dies ist eines der Plakate, welches für das Projekt "Lenes Schulgarten" im Lene-Voigt-Park von den Schüler:innen der DPFA Leipzig entworfen wurde. Bild: DPFA Leipzig

Von wüst zu wunderbar: Es geht los!

Noch sieht der Ort von Lenes Schulgarten eher wüst als wunderbar aus. Doch die Schüler:innen sind sich sicher, dass ihr Ziel vom gemeinschaftlichen Gärtnern in städtischen Räumen, welches Schüler:innen und Menschen im Quartier näher zusammenbringen soll, schon bald Wirklichkeit wird!

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg war der Bau selbstkonzipierter und entworfener Hochbeete. Diese bauten die Erzieher- und Sozialassistenzschüler:innen der DPFA Leipzig unter Anleitung ihres Fachlehrers Jürgen Lüftner.

In mehrere Gruppen aufgeteilt, bauten die angehenden Sozialassistent:innen und Erzieher:innen neue Hochbeete. Schon bald sollen diese bepflanzt werden. Foto: Silvia Lukas / DPFA Leipzig
In mehrere Gruppen aufgeteilt, bauten die angehenden Sozialassistent:innen und Erzieher:innen neue Hochbeete. Schon bald sollen diese bepflanzt werden. Foto: Silvia Lukas / DPFA Leipzig

Was hat das Projektteam vor?

Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner, der Leipziger Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“, soll in den kommenden Wochen und Monaten ein Schulgarten mit blühenden Hochbeeten inmitten des Lene-Voigt-Parks angelegt werden.

Für die Lernenden der DPFA Leipzig bedeutete dies bisher, Plakate und Schilder zu entwerfen, die zukünftig auf das Projekt hinweisen. Dabei stand nicht nur eine ansprechende und aussagekräftige Optik im Fokus, sondern die Projektmitglieder mussten sich außerdem mit dem Thema nachhaltiger Materialien auseinandersetzen.

Doch sobald der Frühling wirklich angekommen ist, wird im Lene-Voigt-Park tatsächlich gegärtnert. Angehende Sozialassistent:innen werden gemeinsam mit den zukünftigen Erzieher:innen Angebote für die Kindergartenkinder erarbeiten und diese hoffentlich bald mit diesen umsetzen können.

Du interessierst dich für die Ausbildung zum:r Sozialassistent:in und möchtest dich für das Schuljahr 2021/22 bewerben?
Dann kannst du das ganz einfach hier machen: Online bewerben!

Wenn die Ausbildung zum:r Erzieher:in genau das ist, was du möchtest, kannst du ebenfalls ganz einfach online bewerben: Bewerbung hochladen!