Zum Inhalt springen

Absolventen mit Traumnoten


30 Schüler haben im Juli ihre Ausbildung zum staatlich anerkannten Sozialassistenten am Bildungszentrum Chemnitz erfolgreich abgeschlossen – 80 Prozent von ihnen lernen bei der DPFA noch weiter.

Am Ende konnte sie doch noch stattfinden: Die feierliche Zeugnisübergabe, die sich alle so sehr gewünscht hatten. Im geschmückten Hof des Chemnitzer DPFA-Bildungszentrums bekamen die Absolventen der verschiedenen Fachrichtungen in mehreren Durchgängen ihre Zeugnisse überreicht – zu sehen waren strahlende Gesichter, ein paar Tränchen und vor allem ganz viel Erleichterung. „Die diesjährigen Absolventen sind alle toll, denn sie haben sich trotz Corona tapfer und gut in ihren Ausbildungen geschlagen“, ist Schulleiterin Kerstin Dohn stolz. Die letzten Wochen seien von großer Unsicherheit und vielen Änderungen im Prüfungsablauf geprägt gewesen.

Sozialassistenten wollen Erzieher werden

Das ist den Abschlussnoten nicht anzumerken: Die staatlich anerkannten Sozialassistenten schließen ihre Ausbildung mit einem Gesamtdurchschnitt von 1,96 ab, eine Schülerin sogar mit einem Durchschnitt von 1,0. Das Besondere: „24 der 30 Absolventen setzen ihre Ausbildung bei uns fort, um Erzieher zu werden“, berichtet Kerstin Dohn. Das sind 80 Prozent, die eine große Zufriedenheit mit der Ausbildung bei der DPFA zum Ausdruck bringen. „Unsere Schulkultur basiert auf Respekt, Vertrauen und Mitbestimmung. Der Unterricht ist sehr praxisnah“, so Schulleiterin Kerstin Dohn. „Das überzeugt viele.“ Und die Chancen stehen gut, dass diese Zufriedenheit anhält. Insbesondere die Erzieher-Ausbildung genießt in Chemnitz und Region einen sehr guten Ruf: Drei neue Klassen werden ab August diesen Beruf neu erlernen und zwei Klassen starten mit der Basis-Ausbildung zum Sozialassistenten, an die dann die Ausbildung zum Erzieher angeschlossen werden kann.

Interessierte Bewerber können sich aktuell und ganzjährig mit der Schule in Verbindung setzen:

Online-Bewerbung

Wir wünschen allen Absolventen alles Gute für ihren weiteren Lebens- und Berufsweg und freuen uns auf alle Schüler, die nach den Sommerferien bei uns weiterlernen!